NEU!

hier sind neuigkeiten des fotografen und maßgebliche änderungen dieser website zu finden. bei angabe ihrer/deiner email-adresse per kontaktformular sende ich dazu gerne jeweils kurze hinweise! ich verspreche äußerste sparsamkeit und selbstverständlich keine weitergabe!


neu in 2024:

frisch aus dem archiv: begegnungen eines lebens - ich öffne mein archiv und reise durch die zeit ... seit einiger zeit arbeite ich an diesem kapitel und werde es - hoffentlich! - noch lange tun. es wird also immer wieder einiges mehr auftauchen!

neu in 2023:

frisch aus dem archiv: mein erstes auto führte mich 1981 von münchen aus natürlich nach italien!

frisch aus dem archiv: zu amateur-zeiten waren bäume meine liebsten motive!

mein kalender-hobby hat nun eine eigene seite!

am freitag, den 13ten oktober, berichtet die lokalausgabe der hiesigen tageszeitung über mich und meinen diesjährigen kalender! (mit freundlicher genehmigung der MZ)

frisch aus dem archiv: die schönheit auto-mobiler architekturen - kleinbild-dias from old times!

endlich konnte ich das haus besuchen, wo ernst jünger sehr lange lebte und das nun ihm und seinem bruder friedrich georg als museum gewidmet ist. spuren eines abenteuerlichen lebens!

frisch aus dem archiv: kodachromes meiner ersten reise nach venedig, über weihnachten 1982!

frisch aus dem archiv: das InselBilderBuch von 1986 | 1988!

frisch aus dem archiv: diapositive einer reise durch marokko in 1984!

nun gibt es den mansfeld-museal-kalender 2024 mit 13 bildern dieser serie!

_ „mansfeld museal“ war vom 2. bis 18. juni beim werkleitz-festival 2023 „mein schatz“ zu sehen, in einer sehr sehenswerten ausstellung an bemerkenswertem und geschichtsträchtigen ort und mit einem tollen katalogbuch!

_ jetzt online: fotografisch-museologische beobachtungen von sammlungen und ansammlungen, von aus-, vor-, dar- und schaustellungen und deren zuständen in meiner nun auch schon nicht mehr ganz so neuen heimat: „mansfeld museal“!

_ per midjourney, einer AI (artificial intelligence) oder zu deutsch KI, habe ich als neu-mansfelder jetzt den 2009 verstorbenen us-maler andrew wyeth gebeten, exklusiv für mich kupferbergmänner am ende ihrer schicht zu malen - ein zeitlebens von ihm nie benutztes motiv, nun in seiner typischen manier umgesetzt. wird sich wyeth im grabe umdrehen oder begeistert über die neuen möglichkeiten wiederauferstehen?

_ eine weitere publikation zu „gottes häuser“ in „theo - Das unabhängige katholische Magazin“ 01/2023!

_ ich wurde zum ordentlichen mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie, DGPh berufen!

_ wer verziert hier wen? fanny ardant, die große schöne (zb in françois truffauts letztem film „auf liebe und tod“, 1983 von néstor almendros in wunderschönem s/w gedreht), ist hier jedenfalls vor einem meiner venedig-bilder zu sehen - incroyable! im dezember 2022 in paris beim dreh eines films von benoît cohen, « ma france à moi » nach dem gleichnamigen roman:

_ eine weitere publikation zu „gottes häuser“ auf „marlowes.de“!

_ diese website gibt es nun auch auf englisch!

_ eine publikation zu „gottes häuser“ in „photonews“ 12/2022-1/2023!